St. Petersburg – die Unvollendete

Die Stadt St. Petersburg ist seit Beginn ihrer Gründung ein Labor für die Suche nach der idealen Stadt, ein Gebilde, in dem sich jede Epoche „verewigt“ hat und das stets dazu anstiftet, die Stadt immer wieder neu zu erfinden. Die Bürger St. Petersburgs empfinden eine tiefe Liebe zu ihrer Stadt. Stolz führen sie ihre Gäste zu den bedeutenden Baudenkmälern, an die stimmungsvollen Plätze am Wasser, leiten sie über die prächtigen Boulevards und spielen ihnen abends traditionelle Opern und Ballette vor. Hier zeigt sie sich von ihrer Schokoladenseite. Schön ist alles geworden, endlich wieder schön.

Aber St. Petersburg ist zugleich eine Stadt unvollendeter Utopien, die man nur wird begreifen können, wenn das Unvollendete nicht als Unvermögen für nicht erreichte Ziele gelesen wird, sondern als Begabung, sich mit den widrigsten Verhältnissen zu arrangieren – getragen vom Stolz über das Erreichte und der stillen Hoffnung, das Unvollendete irgendwann mit anderen Augen sehen und es vielleicht vollenden zu können, nur eben etwas später.

Es erwartet Sie ein Programm, das tiefe Eindrücke in St. Petersburg / Petrograd / Leningrad / St. Petersburg geben wird – vom Nevskij Prospekt bis zur Ermitage, vom Stalinistischen Städtebau bis zum Neuen Mariinskij-Theater, von dunklen Hinterhöfen, Kommunalwohnungen bis zu neuen Wohnungen in sozialistischen Plattenbaugebieten, von Zarenresidenzen und glitzernden Shoppingwelten in historischem Anbiete. Und ganz wichtig: ganz viel Wasser und Kanäle.

Ein detailliertes Programm steht ab Januar 2016 zur Verfügung. Melden Sie sich bei Interesse gerne schon jetzt bei uns.

  1. Ich interessiere mich für diese Stadtreise und wünsche weitere Informationen.
  2. Im Falle einer Buchung interessiere ich mich für:
  3. Pflichtfeld
  4. Pflichtfeld
  5. Pflichtfeld
  6. Pflichtfeld
  7. Pflichtfeld
  8. gültiges E-Mail-Format erforderlich
 

cforms contact form by delicious:days