Neubau Grundschule Baakenhafen

Ein inspirierender Lernort in Hamburgs neuem Stadtteil


  • Aus dem europaweit ausgeschriebenen Panungswettbewerb ist die Arbeitsgemeinschaft von LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei, Stuttgart und Helmut Hornstein Freier Landschaftsarchitekt, Überlingen als Sieger hervorgegangen.


    In den kommenden Jahren entsteht mit dem Quartier Baakenhafen auf beiden Seiten des längsten Hafenbeckens der HafenCity ein urbaner und lebenswerter Ort am Wasser – ein attraktiver Wohnstandort mit maritimer Prägung, der zugleich ein grüner Ort für Freizeit- und Sportaktivitäten sein wird. Auf dem mehr als 1 km lang gestreckten Areal entwickelt sich eine dichte Stadtlandschaft mit insgesamt rund 2.000 Wohnungen, die für Menschen aller Generationen und Einkommensklassen bestimmt ist, wobei der Schwerpunkt auf familienorientiertem Wohnungsbau liegt.

    Beginn der Entwicklung ist der zentrale Bereich rund um den Lola-Rogge-Platz. Hier wird auch die Grundschule Baakenhafen – nach der Katharinenschule die zweite Grundschule der HafenCity – liegen. Sie soll sich gemeinsam mit der sich unmittelbar östlich anschließenden Kindertagesstätte mit ihren 200 Plätzen und ihren vielfältigen Beratungs- und Bildungsangeboten zu einem zentralen Anlaufpunkt im Quartier entwickeln. Damit entsteht im Herzen des Quartiers ein Ort für Kinder, Familien, auch für ältere Menschen, der die soziale Mischung und den starken Nachbarschaftsgedanken im Stadtteil fördert. In den umliegenden Erdgeschossen am Platz (auch im Schulgebäude) sind kleinere Läden und Dienstleister, Ärzte und eine Apotheke sowie großflächiger Einzelhandel vorgesehen.

  • Das Raumprogramm der Grundschule wurde unter Mitwirkung unterschiedlicher Akteure im Rahmen der „Phase 0“ für dieses Vorhaben entwickelt. Grundlage des umzusetzenden Funktionsprogramms ist die Idee einer lebendigen, anregenden Schule, die idealerweise gemeinsam mit dem breit gefächerten Angebot der Kita dem Stadtteil ein attraktives Bildungs- und Familienzentrum bietet. Das Funktionsprogramm ist daher so ausgerichtet, dass sowohl die schulischen Abläufe optimal funktionieren als auch gute Voraussetzungen für die Entwicklung eines besonderen außerschulischen Bildungsorts für die Quartiere Baakenhafen und Elbbrücken entstehen.

    In einem vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb wurden zehn Arbeitsgemeinschaften für den Planungswettbewerb ausgewählt. Unter Vorsitz der Architektin Prof. Hilde Léon hat das Preisgericht folgende Arbeiten prämiert:

    1. Preis: LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei, Stuttgart mit Helmut Hornstein Freier Landschaftsarchitekt, Überlingen

    2. Preis: bof architekten, Hamburg und cityförster, Hamburg mit Landschaftsarchitektur+, Hamburg

    3. Preis: GEORG SCHEEL WETZEL ARCHITEKTEN, Berlin mit
    Lützow 7 C. Müller J. Wehberg Garten- und Landschaftsarchitekten, Berlin

    4. Preis: PFP Planungs GmbH, Hamburg mit Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten, München

    5. Preis: HERBERT HUSSMANN ARCHITEKTEN, Berlin mit STUDIO RW, Berlin

  • Ort

    Hamburg

  • Auftraggeber

    SBH | Schulbau Hamburg GmbH im Einvernehmen mit der Behörde für Schule und Berufsbildung, der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen sowie der HafenCity Hamburg GmbH

  • Jahr

    2016

  • Thema

    Neubau einer Grundschule im Quartier Baakenhafen in der HafenCity

  • Verfahren

    Nichtoffener, hochbaulich-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren

  • Leistungen

    komplette Verfahrensbetreuung