Neubau eines Präventionszentrums der BGW und VBG

Neubau eines Präventionszentrums für die BGW und VBG in der HafenCity in Hamburg


  • Nichtoffener, zweiphasigen hochbaulichen Planungswettbewerb im Rahmen der VgV für ein Bauvorhaben zur Errichtung eines Präventionszentrums für die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) und die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) am Standort Hamburg


    Die Auftraggeberinnen und Wettbewerbsausloberinnen VBG und BGW haben als Trägerinnen der gesetzlichen Unfallversicherung im Rahmen ihres gesetzlichen Präventionsauftrages zur Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren, für die Aus-und Fortbildung zu Themen des Arbeitsschutzes Sorge zu tragen.

  • Für den Hauptsitz der Ausloberinnen in Hamburg in der HafenCity (Baufeld 121) wurde ein Wettbewerb für den Neubau eines Präventionszentrums mit:

    1. Qualifizierungsbetrieb (ca. 4 200 m² BGF),
    2. Übernachtungsbetrieb (ca. 9 800 m² BGF),
    3. Verpflegungsbetrieb / Gesundheit (ca. 2 600 m² BGF)
    4. Präventionsbetrieb – sonstige Präventionsleistungen (ca. 6 200 m² BGF),
    5. Bürobetrieb VBG (ca. 4 200 m² BGF) sowie,
    6. Technik / Treppenhäuser / Tiefgarage
    (ca. 12 000 m² BGF)

    durchgeführt.

    Den Wettbewerb gewann nach anschließendem Verhandlungsverfahren das Büro Auer Weber aus München.

  • Ort

    Hamburg

  • Auftraggeber

    Berufsgenossenschaften VBG und BGW, Hamburg

  • Jahr

    2016-2017

  • Thema

    Neubau eines Präventionszentrums

  • Verfahren

    zweiphasiger, hochbaulicher Realisierungswettbewerb im Rahmen der VgV

  • Leistungen

    komplettes Wettbewerbsmanagement

Downloads