HafenCity IBA LABOR “Stadtküste Hamburg”

Stadtküste Hamburg: Chancen und Herausforderungen


  • Bürger/innen und Planer/innen entwarfen zukunftsweisende Projektideen für die Hamburger Stadtküste.


    Abschlußpräsentation der Ergebnisse am 21. Juni 2011 auf dem IBA Dock
    Mit den städtebaulichen Leitprojekten des „Sprungs über die Elbe“, der HafenCity Hamburg und der Internationalen Bauausstellung IBA Hamburg, rückte der Hochwasserschutz in den Fokus der Stadtentwicklung Hamburgs. Beide Projektgebiete standen vor der Herausforderung, zukunftsorientierte Strategien des Hochwasserschutzes zu entwickeln, Hochwasserschutzbauwerke einer gewachsenen Kulturlandschaft zu qualifizieren und vorbildliche Beiträge zum Klimafolgenmanagement zu leisten. Das Hochwasserschutzkonzept der HafenCity Hamburg sowie das Deichpark-Projekt der IBA Hamburg befasste sich grundlegend mit diesen Themen.

  • Das HafenCity IBA LABOR „Stadtküste Hamburg” widmete sich nun vertiefend mit innovativen Konzepten von Metropolen zum Hochwasserschutz und bot Bürgern und Planern Raum, zukunftsweisende Projektideen für die Hamburger Stadtküste zu entwickeln.

    Die Workshopteilnehmer präsentierten ihre Ergebnisse aus dem HafenCity IBA LABOR am 21. Juni 2011 auf dem IBA DOCK.

  • Ort

    Hamburg

  • Auftraggeber

    HafenCity Hamburg GmbH

  • Jahr

    2011

  • Thema

    HafenCity IBA LABOR “Stadtküste Hamburg”

  • Leistungen

    Inhaltliche und organisatorische Begleitung des IBA LABORS mit Workshop und Ergebnispräsentation

  • Projektpartner

    Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer, KLIMZUG-NORD