Otto Linne Preis 2016

Die Fragestellung für den Otto Linne Preis 2016 knüpfte an die zukünftige Stadtentwicklung Hamburgs an. Die urbanen Räume im östlichen Teil Hamburgs bieten enorme Entwicklungspotenziale für neuen Wohnraum, moderne Industrie- und Gewerbestrukturen sowie für die Verbindung von Wasser und Grün.

Mitwirkungsprozess Kleiner Kiel-Kanal

Von der Verkehrsstraße zum attraktiven Aufenthaltsort – ein Projekt von und für alle Kielerinnen und Kieler. Rund 700 Vorschläge, Ideen und Kritikpunkte sind im Laufe des Beteiligungsprozesses eingegangen.

Olympia in Hamburg

Wir haben eine Publikation über die Planungen für das größte Sportereignis der Welt in Hamburg getextet und gestaltet.

Mehr Stadt in der Stadt

Dichte Leitlinien – Chancen für mehr urbane Wohnqualitäten in Hamburg Fachbeitrag für die Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

Flächenrevitalisierung in Kaliningrad

Flächenrevitalisierung in Kaliningrad Konferenz zur Revitalisierung von Industriebrachen im russischen Kaliningrad im Rahmen eines Know-how-Transferprojekts zwischen Hamburg und Kaliningrad.

Bildungslandschaft Altstadt Nord

Ziel der Bildungslandschaft Altstadt Nord war die Entwicklung und Gestaltung des Quartiers rund um den Kölner Stadtteilpark Klingelpütz.

Zukunftsbild Georgswerder

Zur Nachahmung empfohlen – der Bürgerplan für Georgswerder Zuerst entwerfen vier Planerteams gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern in einer Werkstatt vor Ort Ideen für den Stadtteil, dann machen sie aus den besten Ansätzen ihr Zukunftsbild Georgswerder, das zum Schluss von der Politik beschlossen wird.

OTTO LINNE PREIS

Erstmals seit 1997 wird in Hamburg wieder der “Otto Linne Preis” ausgelobt. Mit dem Thema “Hamburg Horn – Mit Abstand: grün!” knüpfte der Otto Linne Preis 2013 an ein hochaktuelles und derzeit kontrovers diskutiertes Thema an.

Bildungseinrichtungen auf den Elbinseln

In einer Broschüre werden alle Kindertagesstätten, Schulen, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Erwachsenen- und beruflichen Fortbildung, Beratungsstellen und sonstige Dienstleister auf der Veddel, in Wilhelmsburg und Kirchdorf kartiert und mit ihren Angeboten systematisch vorgestellt.

Ausstellung Baakenhafenbrücke

Ausstellung im Rahmen des Architektursommers zur leicht verständlichen Vermittlung von Nachhaltigkeitsansätzen im Brückenbau

Fachkonferenz GRÜN MACHT GELD

Lernen von Anderen: Inhaltliche und organisatorische Begleitung der Fachkonferenz zu den künftigen Qualitäten von Frei- und Grünräumen.

Eimsbütteler Wohnungsbaukonferenz 2011

Wie kann in Zukunft, trotz der bereits hohen Dichte, neuer Wohnraum im Bezirk Eimsbüttel geschaffen werden? Inhaltliche und organisatorische Begleitung der Konferenz für den Bezirk Eimsbüttel

Around the World in 80 Gardens

Für die internationale gartenschau hamburg 2013 gestalteten wir eine umfangreiche Dokumentationsbroschüre aller 80 Gärten.

25 Jahre Sanierung Deponie Georgswerder

Umgang mit baulich gesicherten Altlasten – Erkenntnisse und Perspektiven. Die Deponie in Georgswerder soll zu einem „Energieberg“ umgestaltet werden.

St. Petersburg Laboratorium

Das „St. Petersburg Laboratorium“ gibt Einblicke in historische und aktuelle Veränderungen im Stadtgefüge, es bietet Raum, sich mit den aktuellen und künftigen Entwicklungen auseinanderzusetzen und neue Visionen für St. Petersburg zu entwerfen!

Revitalisierung in St. Petersburg

Revitalisierung von Industriebrachen in St. Petersburg Leitfaden zur Bearbeitung der Altlastenproblematik für die Umweltverwaltung

ExWoSt Bildungsoffensive Elbinseln

Nationale Stadtentwicklungspolitik Unterstützung der IBA Hamburg bei der Begleitforschung zur „Bildungsoffensive Elbinseln“.