Landtag und Bürgerpark Düsseldorf

Für die Erweiterung des Landtagsgebäudes am Rhein in Düsseldorf und den umliegenden Bürgerpark wurde ein offener zweiphasiger hochbaulich-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit freiraumplanerischen Ideenteil ausgelobt.

Willy-Brandt-Straße 69

In zentraler Lage zwischen Alt- und Speicherstadt und in direkter Nähe zum denkmalgeschütztem Mahnmal St. Nikolai wird ein Gebäude entwickelt, das den modernen Ansprüchen des Raums und seiner Umgebung gerecht werden soll.

Baubroschüre Wandsbek

Neue Bauprojekte im Bezirk Wandsbek. Architektur und Städtebau 2010 – 2020 Mit einer Broschüre werden Spektrum, Themen und Qualitäten der Bautätigkeiten im Bezirk Wandsbek vermittelt. In Wandsbek wurden in den Jahren 2011 bis 2018 für über 16.000 Wohnungen Baugenehmigungen erteilt. Hinzu kommen viele weitere Genehmigungen für Gewerbe- und Gemeinbedarfsbauten wie Schule, Kindertagesstätten und Ähnliches. Die Broschüre „Neue Bauprojekte im Bezirk Wandsbek“ ist im Auftrag des Bezirksamts Wandsbek entstanden. Sie schafft einen Eindruck über das Spektrum, die Themen und die Qualitäten der Bauprojekte, die in den Jahren 2010 bis 2020 sowohl durch öffentliche als auch private Bauherren im Bezirk Wandsbek realisiert wurden.Angesichts der Herausforderungen einer sich zunehmend verdichtenden Stadt ist es eine planerische und kommunikative Daueraufgabe, über Möglichkeiten und Grenzen neuer Entwicklungen zu informieren. Mit der Publikation erhielt die Öffentlichkeit einen Überblick über die realisierten Vorhaben und damit über die Vielfalt der umgesetzten Bautätigkeiten. Gleichzeitig wurde ein vertiefter Einblick in die Komplexität und Qualität der einzelnen Projekte gewährt werden. Damit soll die Publikation auch Anregung sein für zukünftige qualitätvolle Bauvorhaben.OrtHamburg-WandsbekAuftraggeberFreie und Hansestadt Hamburg | Bezirksamt WandsbekJahr2019ThemaBauprojekte in WandsbekLeistungenErarbeitung und Erstellung eienr Broschüre zum Thema Wohnungsbau in Wandsbek 2010 bis 2020Ansprechpartner Franziska Unzner Christina Prien Bildrechte von links nach rechts: David Altiath | Christian Lohfink | Hagen Stier | Jörg Schwarze, Lübeck | Laura Jahnke Architekten | Becken Development GmbH | Christoph Gebler Links Neue Bauprojekte im Bezirk Wandsbek. Architektur und Städtebau 2010 - 2020

Baustellenmarketing Kieler Innenstadt

Wir schwärmen für die Kieler Innenstadt! Für Beginn, Fortführung und Fertigstellung verschiedener Baumaßnahmen in der Kieler Innenstadt wurde ein Kommunikations- und Gestaltungskonzept beauftragt. Die Kieler Innenstadt entwickelt sich an vielen Orten weiter. Zahlreiche Bauvorhaben schaffen Wohnungen, Geschäftshäuser und Gastronomie. Attraktive öffentliche Flächen und neue Verkehrskonzepte werden künftig zum Verweilen in der Innenstadt einladen. Die Projekte befinden sich in unterschiedlichen Baustadien: in der Planung, im Wettbewerbsverfahren, in der Realisierung.In Vorbereitung auf Beginn, Fortführung und Fertigstellung verschiedener Projekte beauftragte die Landeshauptstadt Kiel ein Kommunikations- und Gestaltungskonzept für die Baustellen in der Innenstadt. Hierfür sind unter Verwendung einer eigens gestalteten Corporate Identity unterschiedliche Medien entstanden, wie Flyer, Plakate, Bauschilder, Infobanner, Bauzäune und Grafiken für die Einbettung auf der Homepage der Landeshauptstadt Kiel sowie für die Projektion auf Gebäuden. Zudem haben Gesprächsrunden mit Akteurinnen und Akteuren sowie Dialogveranstaltungen mit der Öffentlichkeit stattgefunden, deren Umsetzung unser Büro organisiert und moderiert hat und mit Einladungsmedien und Druckerzeugnissen begleitet hat.OrtKielAuftraggeberLandeshauptstadt KielJahr2016 - 2019ThemaThema angebenLeistungenEntwicklung und Umsetzung eines Kommunikations- und Gestaltungskonzepts für die Baustellen in der Kieler Innenstadt sowie Konzeption und Moderation eines begleitenden MitwirkungsprozessesAnsprechpartner Marek Nowak Bildrechte büro luchterhandt & partner

Gemeinschaftshäuser HafenCity

Die HafenCity lebt! Mit dem neu eröffneten Baakenpark im Mai 2018 ist eine neue 1,5 Hektar große grüne Insel entstanden. Sie bildet neben dem Lohsepark mit einer Fläche von 4 Hektar und dem Grasbrookpark mit einer Fläche von 0,7 Hektar einen weiteren zentralen Baustein für eine lebendige Nachbarschaft.

VgV-Verfahren Gutenbergstraße

Die Stadt Reinbek beabsichtigt, die Straßen Gutenbergstraße, Borsigstraße und Hermann-Körner-Straße auszubauen oder zu sanieren.

Nolde-Haus in Seebüll

Planung für die Sanierung und den Umbau des Wohn- und Atelierhauses Ada und Emil Nolde und konzeptionelle Darlegung, wie aktuelle Positionen der Kunstvermittlung und „Digitalisierung“ im Ausstellungskonzept berücksichtigt werden können.

Erweiterung Schulzentrum Süd

Die Hansestadt Buxtehude beabsichtigt, das Schulzentrum Süd bestehend aus den drei eigenständigen Schulen Hauptschule Süd, Realschule Süd und dem Gymnasium Buxtehude Süd um einen neuen Anbau zu erweitern, Sanierungsmaßnahmen an der Bestandssporthalle durchführen zu lassen und diese um einen weiteren 5. Hallenteil zu erweitern.

Halepaghen-Schule Buxtehude

Die Hansestadt Buxtehude plant in einem Verhandlungsverfahren den Umbau, die Erweiterung und die Sanierung der Halepaghen-Schule (Gymnasium).

August-Krogmann-Straße

Die SAGA lobt einen kombinierten hochbaulichen Realisierungswettbewerb zur Errichtung von ca. 140 freifinanzierten, kostengünstigen Wohnungen im Stadtteil Farmsen-Berne aus.

Präventionszentrums BGW und VBG

Nichtoffener, zweiphasigen hochbaulichen Planungswettbewerb im Rahmen der VgV für ein Bauvorhaben zur Errichtung eines Präventionszentrums für die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) und die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) am Standort Hamburg.

Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Wiehl

Die Stadt Wiehl lobt einen offenen, hochbaulich-freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb zur Sanierung, zum Umbau und Neubau des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums aus.

Bertha-von-Suttner-Schule Geesthacht

VgV-Verhandlungsverfahren für den Erweiterungsbau der Schule, der durch eine fünfzügige SEK I und eine zweizügige SEK II erforderlich ist.

Seebrücken Scharbeutz und Haffkrug

Gegenstand des Wettbewerbs ist die Planung von zwei neuen Seebrücken in zwei Losen für die Gemeinde Scharbeutz. Die bestehenden Seebrücken in Scharbeutz und der zu Scharbeutz gehörigen Dorfschaft Haffkrug sind sanierungsbedürftig und sollen durch einen Neubau ersetzt werden.

Wohnen in Potsdam-Krampnitz

Auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne Krampnitz im Norden Potsdams ist in einer ersten Ausbaustufe für die nächsten 15 Jahre ein städtebaulich-freimraumplanerisches Konzept für ein Stadtquartier für ca. 7.000 Menschen zu entwerfen.

Universitätsklinikum Düsseldorf

Auf dem Gelände des Universitätsklinikums Düsseldorf soll als Maßnahme zur Verbesserung der Lehrqualität im Bereich Medizin das neue innovative und interdisziplinäre Lehr- und Lernzentrum Medizin (i²L²med) entstehen.

Schulzentrum Mühlenredder in Reinbek

Um auf den Zuwachs an Schülerinnen und Schülern zu reagieren, plant die Stadt Reinbek, die Gemeinschaftsschule am Standort Mühlenredder umzubauen und zu erweitern.

Eisenbahnerviertel in Eidelstedt

Im Zuge eines städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerbs soll das Wohnumfeld im Eisenbahnerviertel verdichtet und aufgewertet werden. Die Ergebnisse der durchgeführten Bürgerbeteiligung flossen in die Auslobung mit ein. Fünf Landschaftsarchitektur- bzw. Stadtplanungsbüros nahmen am Realisierungswettbewerb teil. Im Dezember 2017 wurde der Entwurf der Hamburger Büros Hahn Hertling von Hantelmann Landschaftsarchitekten und eins:eins architekten mit dem 1. Preis gekürt.

Busbeschleunigung Papenhuder Straße

Erarbeitung eines Kompromisses als Interessensausgleich zwischen Stadt, Politik, Anwohnerschaft und Gewerbetreibenden für einen Straßenabschnitt der Papenhuder Straße.

Hammer und Horner Landstraße

Schritt für Schritt zur neuen Landstraße: Verhandlungsverfahren für Ingenieurleistungen der Objektplanung Verkehrsanlagen in Hamburg-Hamm.

Forschungszentrum Universität Marburg

Der offene hochbaulich-freiraumplanerische Realisierungswettbewerb ist entschieden. Das junge Berliner Büro dichter konnte sich in dem offenen, einphasigen Wettbewerb durchsetzen.

Baakenhafen Baufeld 82a/b

Mit den „CreativeBlocks“, die von der Garbe Immobilien-Projekte GmbH zusammen mit der Baugemeinschaft Halbinsulaner entwickelt werden, wird das Quartier Baakenhafen um eine mannigfaltige Mischung an kreativen Wohn- und Arbeitsformen bereichert.

HCH Elbbrückenquartier

Der städtebauliche Wettbewerb für das Quartier Elbbrücken ist entschieden. Aus einem eingeladenen kooperativen Realisierungswettbewerb ist das Architekturbüro Hosoya Schäfer Architects aus Zürich als Gewinner hervorgegangen.

Hochbaulicher Wettbewerb Baufeld 97

Für das Baufeld 97, als eines der letzten Baufelder im Baakenhafen, wurde ein hochbaulicher Wettbewerb ausgelobt. Gegenstand des Wettbewerbs ist der architektonische Entwurf eines qualitätvollen Wohnungsbaus, der sich neben Kleinteiligkeit und Abwechslung durch besondere Nachhaltigkeitsgedanken profiliert.